Spitzenstein

Spitzenstein, Taunusstein

Die Wildnis vor der Haustür #3: Spitzenstein

Natürliche Aussichtskanzel mit Feuerstelle am Spitzenstein
Aussichtskanzel mit Feuerstelle

Drei Aufnahmen, Taunusstein, April 2020

Den Spitzenstein erreicht man nur auf verschlungen Pfaden. Von der eiserne Hand kommend geht es auf dem Wildschein-Weg (Herzogsweg)mäßig bergan bis man circa bei 460 Höhe links auf den Hirschweg einbiegt. Nach einem kurzen Stück zweigt man auf 490 Höhe rechts ab und steht unmittelbar vor dem Altenstein (500 Hm).
Im 19.Jahrhundert wurde der Altenstein als Steinbruch genutzt. Von ihm stammen die Pflastersteine zum  Bau der Aar- und Aartalstraße (1854-57). Heute ist der Quarzitfelsen ein Naturdenkmal.
Weiter geht es auf dem schmalen Hirschweg, bis linker Hand ein kleiner Pfad in ein Fichtenwäldchen führt. Nun ist es nicht mehr weit. Nach circa 200 steht man vor dem Spitzenstein – YEAH!
Kennengelernt habe ich den Spitzenstein beim Geocachen.  Einer der legendär-absurden „Piraten-Caches“ führte mich zu Ihm. Ich mag den Spitzenstein ob seiner romantischen Entrücktheit.
Er ist ein Ort für die „Caspar David Friedrich Momente“ im Leben.

Spitzenstein: Podest für die Bouldermatte oder zum Übernachten. Aus dieser Perspektive wirkt er ein wenig wir ein Bär der einen Berg hinterrutscht :-)
Podest für die Bouldermatte oder zum Übernachten. Aus dieser Perspektive wirkt er ein wenig wir ein Bär der einen Berg hinterrutscht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.