bottled sunshine

bottled Sunshine
bottled sunshine courtesy of Katharina Dietl

Ein Gastbeitrag von Katharina Dietl

„Über viele Jahre habe ich dich nur mit einem flüchtigen Blick gestreift.
Habe höchstens geprüft, ob deine Fasern aus Kunst- oder Kohlenstoff bestehen, ob Blüten- oder Hausstaub von dir auf meinen Teller rieseln könnte.
Erst seit M. mich mit deiner Schönheit vertraut gemacht hat, sehe ich überall die Vielfalt deiner Gattung. Es gibt dich in so vielen Formen und Farben: von wild romantisch bis zu quietschend kitschig. Manchmal trittst du in farbenfrohen Arrangements auf und manchmal als stiller Solist. Ich habe dich bereits als kleine Stechpalme oder Olivenbäumchen gesehen. Du warst die stolze rote Rose oder die verspielte gelbe Gerbera. Seit ich dich kenne, kann ich im Sommer nicht mehr durch die Stadt gehen, ohne mit meinem Blick über die Tische der Straßencafés zu schweifen – die Kamera einsatzbereit. Dich und deine Pracht fotografisch zu konservieren ist mir ebenso wie M. zur Berufung geworden. Schließlich musst du mit deinen zahlreichen Arten klassifiziert werden, um in die botanische Nomenklatur einzugehen unter der Gattung Tischblume (flos mensae).“
Katharina Dietl

Vielen lieben Dank Katharina!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.