burning down the house

burniong_down_the_house#2

burning down the house

Zwei Aufnahmen, Museum Kunstpalast, Düsseldorf Januar 2018

Geduldig beschäftigte sich der feine Nieselregen mit dem Durchweichen meiner Jacke….
Düsseldorf! War ich noch nie! Ich stand an der Uferpromenade und blickte auf den Rhein. In Fetzen hingen die  Wolken vom Himmel und verstellten den Blick auf den nahegelegenen Fernsehturm. Die Wassermassen eines angeschwollenen Rheins strömten in einem rasenden Tempo an mir vorbei. Man könnte fast meinen auch der Fluss hätte es eilig von hier wegzukommen. Düsseldorf im Januar bei Regen –  ziemlich garstig!

Neben mir stand in ihren obligatorischen blauen Mantel gehüllt die Geli, die mir die Reise nach Düsseldorf zum Geburtstag geschenkt hatte. Genauer gesagt den Besuch der Axel Hütte Ausstellung „Night and Day“ im Museum Kunstpalast Düsseldorf. Und was soll ich sagen, es war ein perfekter Tag für einen gemeinsamen Museumsbesuch, im Januar, bei Regen, in Düsseldorf.

Also segelten wir im Wind am Joseph-Beuys-Ufer entlang, vorbei am Fortuna Büdchen zum Museum Kunstpalast.

Eigentlich könnte taumelland hier auch mal ausstellen…in Düsseldorf, bei Regen, im Januar….

 

( … )
Hold tight wait till the party’s over
Hold tight We’re in for nasty weather
There has got to be a way
Burning down the house

Here’s your ticket pack your bag
Time for jumpin‘ overboard
The transportation is here
Close enough but not too far,
Maybe you know where you are
Fightin‘ fire with fire

All wet! Hey you might need a raincoat
Shakedown! Dreams walking in broad daylight
Three hun-dred six-ty five de-grees
Burning down the house
( … )

burning down the house, talking heads, Speaking in Tongues, 1983

burniong_down_the_house#2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.